SUP IM WINTER

Stand up Paddeln im Winter, Stand up Paddeln mit Trockenanzug, Sup mit Trockenanzug
Stand up Paddeln in der kalten Jahreszeit, Sup im Winter mit Trockenanzug

Der Herbst ist die schönste Jahreszeit zum Paddeln. Alles verfärbt sich, die Natur wird wieder ruhig. Die Gewässer werden leer. Keine Badegäste mehr, kaum mehr Bootsfahrer. Die Temperaturen können moderat bis warm sein, doch das Wasser ist schon ausgekühlt.

 

Zugegebener maßen, von der Kleidung eine Zeit des "i was net was i anziehen soll". Noch ist das Wasser so, das es zwar grauslich kalt ist, aber hart gesottene doch noch schwimmen gehen. An Board schwitzt man noch mit unter wenn man so richtig Gas gibt. 

 

Doch Vorsicht. Ab unter 15 Grad Wasser Temperatur kann Dein Paddel Ausflug tödlich enden.

Weshalb, ließt Du in unserem Kapitel SUP SAFETY . Hier findest Du alles was Du wissen musst über paddeln im Winter

 

Hier auf dieser Seite findest Du die richtige Kleidung und das adäquate Equipment für Deine Paddel runden, wenn Du  lieber paddelst, während andere rodeln gehen. 

Trockenazug

Stand up Paddeln mit Trockenanzug im Winter
Stand up Paddeln mit Trockenanzug im Winter

Der Trockenanzug ist ein Ganzkörper Overall, der komplett wasserdicht ist. An Hals, Armen und Beinen ist er meist mit Manschetten, die aus anderem Material sind bestückt. Wenn Du mit dem Trockenanzug ins Wasser fällst, entgehst Du dem tödlichen Kälteschock. Er plustert sich auf, weil er mit Luft gefüllt ist und hilft Dir so zusätzlich schnell Land oder Board wieder zu erreichen. Mit einem wasserdichten Zipp verschließt Du ihn. 

Für uns gibt es im Wasser ab 15 Grad keine Alternative dazu.

 

Mit der richtigen Gewandung darunter fühlt es sich übrigens an wie ein Jogging Anzug. So toll sind die heutigen Materialien schon. 

Wir tragen Leggings, Skiunterwäsche oder Jogging Anzug darunter. Je nach bequemlichkeits Grad. So schwitzt man eigentlich auch nicht

Neopren

Stand up paddeln im Neopren Anzug
Stand up paddeln im Neopren Anzug

Den Neopren Anzug gibt es in allen erdenklichen Stärken und Längen. Mit kurzarm, oder komplett als Anzug. Egal wie dick der Neopren ist, Du bekommst auf jeden Fall Wasser in den Anzug wenn Du ins Wasser fällst. Auch wenn es nur kurz ist und es sich gleich aufwärmt. Du bist und bleibst nass. (Ja, ja auch wir kennen den Trick mit hinein pinkeln, aber ganz ehrlich. Im Race Training im Winter am See möchte ich nicht so fahren). 

Selbst wenn der Anzug trocken bleibt weil Du nicht ins Wasser fällst wirst Du nach geraumer Zeit ziemlich heftig zu schwitzen beginnen. Du hast 7mm Neopren an Deinem Körper, wie ein Krokodil eine dicke Haut. Wir finden es absolut unangenehm. Zum Wellenreiten im Meer ja. Zum Paddeln an Europäischen Seen. NEIN 

Lebensgefahr

Lebensgefahr beim Stand up Paddeln
Lebensgefahr beim Stand up Paddeln

Dir ist heiß, Du hast keinen Bock auf Gewand, fährst lieber kurzärmelig und mit Shorts und ins Wasser fällst Du ohnehin nicht?

Dann leidest Du an einer gehörigen Portion Selbstüberschätzung (der beste Paddler ist nämlich schon abgestiegen wenn zb. ein Ast unter Wasser seine Finne blockiert) und bist ein guter Kandidat fürs trockene Ersticken. Wie das funktioniert ließt Du hier in unserer SUP SAFETY Section



stand up paddeln im winter wenn es kalt ist kann gefährlich werden

 

Ich empfehle beim Trockenanzug integrierte Füßlinge. Ich weiß, dass die Hersteller das bei den Standard Modellen nicht anbieten, weil dies eine Schwachstelle im System ist. Natürlich sind diese High Tech Materialien sehr dünn und wenn Du nur mit dem Füßling auf den Boden steigst dann stechen schnell Steine oder Dornen Deinen Anzug durch und du kannst ihn wegschmeißen. Kein Hersteller kann dafür Garantie übernehmen. Ich habe mir ein Sondermodell machen lassen mit Füßlingen und möchte nie mehr etwas anders. Zuvor war das Schuhwerk ein leidiges Thema. Barfuß geht bei 5 Grad Lufttemperatur nicht mehr. Gummistiefel mit dicken Socken. Winterstiefel, Surfschuhe/Neopren. Alles hab ich durch. Immer wird es irgendwann naß und selbst wenn sich das Wasser erwärmt, sind die Füße mal kalt ist dir als ganzes kalt. Ausserdem kannst Du keine Touren machen wo Du mehrmals zb. Dein Brett übersetzten musst und ins Wasser steigen musst. In meinen Füßlingen habe ich herrlich dicke Bundesheer Socken an und darüber die billigsten 12 Euro Gummi Badeschuhe damit ich nicht rutsche.


 

 

 

Bei den Handschuhen haben wir eine ähnliche Thematik, haben allerdings hierfür noch keine Lösung gefunden. Eigentlich suchen wir wasserdichte Handschuhe wo man drunter eventuell normal zwecks der Wärme anziehen kann, wurden aber noch nicht fündig. Gerne nehmen wir Tipps an. 

 

 

Ach ja und was wir auch noch nicht gefunden haben, Wasserdichte Mützen. Vielleicht wäre das mal wieder ein Ansporn an die Industrie etwas neues zu produzieren. :)

Hersteller von Trockenanzügen

 

Hersteller gibt es bereits derer viele. Wir haben sie alle getestet. Supskin, Standout, Dador, Starbord usw. Wir heben Standout Anzüge hervor. Sie haben 25 Jahre Erfahrung in der Segel und Kajak Bekleidung und haben mit dieser Erfahrung und unserem Input Trockenanzüge exklusive für anspruchsvolle Stand up Paddler kreiert. Das zu einem absolut vernünftigen Preis. Wir sind weder beteiligt an dem Geschäft, noch bekommen wir Provision. Wir testen einfach Material und empfehlen nach unserer Erfahrung. Gerne könnt Ihr uns Eure Erfahrungen an mail@standuppaddeln.at senden.