STAND UP PADDELN IM URLAUB

 

 

Einsame Insel - dein Stand up Paddel Board - und Du!

 

Die Reisesaison steht an und manch einer fragt sich jetzt. Kann ich mein Sup im Flugzeug mitnehmen? Wenn ja, wie muss ich es aufgeben, wie verpacken? 

Oder ist es doch besser eines in der Destination zu mieten?

 

Hier findest Du die Antworten 


DEIN SUP IM AUTO

I Sup einpacken ins Auto ist wohl klar :) hier das Video wie Du Dein Hardboard am besten am Auto befestigst. 


DEIN SUP IM FLUGZEUG

Das I-Sup im Flugzeug

DIE VERPACKUNG

Nachdem Dein I - Sup in einen Rucksack passt, gibst Du es am besten als ganz normales Gepäckstück auf. (Als Sportgerät - Aufgabe zahlst Du meistens mehr.)

 

Aus Erfahrung kennt man die Bedingungen am Flughafen und der Gepäck Transporte. Deshalb:

  • Das Bag innen komplett mit Handtüchern ausstopfen
  • Die Finne im Koffer am besten zwischen der Unterwäsche einpacken
  • Das Paddel ebenso in Handtücher einpacken, wenn nicht sogar etwas steifes um das Paddelblatt geben. 
  • Den Board Rucksack entweder mit der Folie einwickeln lassen oder noch mal eine sehr strapazierfähige Tasche drüber. 

Natürlich wird das Board Bag zu deinem normalen Gepäck hinzugerechnet. (Mein Beauty Case hat ja ca die selbe größe wie das Bag ^^- also Achtung, sonst wirds Übergepäck richtig teuer!)

 

Man kann es auch probieren das Bag als Handgepäck aufzugeben. Sollte ca. diese Dimensionen haben. 55cm x 40x20 bis ca. 8kg. (Achtung auf sich öfter Ändernde Bedingungen). (Die Chanchen damit durchzugehen sind ziemlich minimiert)

 

DIE VERSICHERUNG

ca 200 bis 300 Euro ist ca Standard für die normale Gepäcksversicherung. Es empfiehlt sich also hier eine zusätzliche Reiseversicherung abzuschließen und hier erreicht jemand der mehrmals im Jahr fliegt mit einer Jahresversicherung möglicherweise günstigere Preise als mit einer Einmalversicherung. 

 


Das Hardboard im Flugzeug

  • ERSTENS CHECKEN OB DEINE GEWÄHLTE AIRLINE  EIN SURFBRETT MIT NIMMT

sollte kein Problem sein, kann aber doch vorkommen das Nein - dann großer Jammer!

  • WIR KÖNNEN ES EUCH NICHT ABNEHMEN, IHR MÜSST DIE AKTUELLEN BESTIMMUNGE DER AIRLINES CHECKEN

denn jede hat andere Maße und Richtlinien und man kann sich nicht darauf verlassen, dass alle Grössen/Gewicht usw. tansportiert werden.

  • WAS KOSTET DER TRANSPORT MIT DER AIRLINE?

die schlechte Nachricht, es gibt Airlines, die verlangen etwas, die gute Nachricht es gibt welche, wo man sie tatsächlich gratis mitnehmen darf. Hier kann man aber eher davon ausgehen, dass es sich eher um 10er Boards handelt. Die sperrigen 14er Race Sups sind ein eigenes Thema. (Bis 3 Meter sind alle Airlines eher gechillt. Ab 3 Metern gehts dann zur Sache) ca. 50 bis 150 Euro solltest du aber mal auf jeden Fall rechnen. Es kann dir auch passieren, das einfach dein gesamtes Gepäck zusammen gezählt wird und du für alles brennst. 

  • ERKUNDIGE DICH RECHTZEITIG ÜBER ALLES WAS DU ERFÜLLEN MUSST!

Kann sein dass wo ein Feiertag ist und vielleicht niemand erreichbar, Zeitumstellung. Besser einmal zu früh erkundigt, als dann der bittere Katzenjammer.

  • VERPACKEN, VERPACKEN

auch hier gilt. Verpacke Dein Brettchen, wie wenn du deine Schwiegermutter verpackst. ^^Folien, Schaumgummi über Paddel Schäfte, die beliebten Luftpolster Knalle Plastik Dämmer. Alles was erlaubt ist und auch ums Brett herum eine Schutzfolie kann sich auszahlen. 

  • VERSICHERUNG SIEHE OBEN BEIM ISUP 

Hier haben wir ein paar Links angehängt, die Euch vielleicht ein bißchen helfen. Sollte jemand etwas brand aktuelles haben, bitte sehr gerne Info an uns. Auch Erfahrungsberichte. Welche Airlines  Surf/Paddel freundlich. (mail@standuppaddeln.at)

 

https://de.magicseaweed.com/news/airline-baggage-charges-the-comprehensive-list/7316/

https://www.momondo.at/entdecken/artikel/die-besten-airlines-fuer-sportgepaeck


DEIN SUP IM ZUG

Hier haben wir für Euch den Text aus der aktuellen ÖBB Info Seite Kopiert: (bitte auf Aktualität checken)!

 

Bei Reisen mit den ÖBB genießen Sie maximalen Komfort. Wenn Sie es wünschen, holen wir Ihr Gepäck vor der Abreise ab und bringen es direkt an Ihr Reiseziel. Ihre Koffer und Taschen erwarten Sie bereits vor Ort, wenn Sie dort eintreffen.

 

Das sind Ihre Vorteile:

 

Ihr Gepäck wird von Haus zu Haus transportiert.

 

Pro Buchung sind bis zu 3 Gepäckstücke mit je maximal 30 Kilogramm Gewicht möglich.

Jedes Gepäckstück ist bis zu einem Wert von 800 Euro versichert.

Die Abholung und Zustellung erfolgt auch von und nach Deutschland, Südtirol und in die Schweiz.

Die Buchung von Haus-Haus-Gepäck ist einfach über unsere Verkaufsstellen möglich.

So buchen Sie das Haus-Haus-Gepäck

Bitte buchen Sie das Haus-Haus-Gepäck mit Ihren Zugtickets für die Hin- und Rückreise bis spätestens 2 Werktage vor dem gewünschten Abholtermin.

 

Auf der Buchungsbestätigung finden Sie für etwaige Rückfragen die Telefonnummer des/der zuständigen Disponent/in. Dieses Serviceangebot erhalten Sie bei folgender Verkaufsstelle

ÖBB Ticketschalter

Kundenservice 05-1717

 

Abholung und Zustellung von Gepäckstücken

Ihr Gepäck wird von Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr zugestellt und abgeholt (in Wien zusätzlich am Mittwoch - wenn Werktag - von 17:00 bis 21:00 Uhr). Bitte beachten Sie: An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen gibt es keine Abholung und Zustellung.

Inlandsbuchungen: Zustellung am nächsten Werktag. Ausnahme: 5753 Saalbach und 5754 Hinterglemm (Zustellung am übernächsten Tag)

Mittwochabend-Abholung in Wien: Zustellung am nächsten Freitag (wenn Werktag)

Auslandsbuchungen: Zustellung dauert 3 Werktage

 

 

Das Stand up Paddel Board mit dem Flugzeug oder der Bahn transportieren. Hier die Infos
Das Stand up Paddel Board mit dem Flugzeug oder der Bahn transportieren. Hier die Infos

EIGENES BOARD VERSUS MIETEN

Wenn Du kein Rennen, oder Wettbewerb fährst, wo Du Dein eigenes Board mit brauchst, würden wir empfehlen, so es natürlich möglich ist, ein Board zu mieten. Ihr setzt eurem Board nicht der Gefahr des Transportes aus. Müsst selber nicht rumschleppen. Könnt tschillig zum Strand schlendern und dort eines mieten. ACHTUNG eben vorher checken ob es dort überhaupt Verleih Stationen gibt und ob diese dann zu dem Zeitpunkt haben was ihr wollt. Eventuell auch gleich einen Preis für eine Woche ausmachen, oder wie lange ihr die Bretter wollt. Wo es nichts gibt, habt ihr natürlich keine andere Wahl als mitnehmen. 



AVOCADO SURF HOSTEL GRAN CANARIA