Motionize SUPerior im Langzeittest

Der kleine Wunderwuzzi hat uns in den letzten Wochen auf jeder unserer Paddeltouren und auch beim Training begleitet.

 

Wir haben dabei ganz bewusst auf die Anzeige der gemessenen Parameter am Display unserer Handys verzichtet.

 

Alleine mit dem Audiofeedback über zurückgelegte Wegstrecke, verstrichene Zeit und durchschnittlicher Geschwindigkeit fühlten wir uns für unsere Bedürfnisse sehr gut informiert.

 

Alle anderen Parameter haben wir uns im aufgezeichneten Track angesehen und analysiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir empfehlen euch, die Frequenz für das Audiofeedback entweder nach zurückgelegter Wegstrecke (zwischen 250m und 5 km) oder nach verstrichener Zeit (zwischen 1 und 5 Minuten) festzulegen. Damit sich die Ansagen nicht überschneiden einfach die Zeit mit Never oder die Distanz mit None festlegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für euer Intervalltraining bietet sich der Zeitintervall an, für Touren oder Ausdauertraining eher eine beliebige Distanz.

 

 Wollt ihr zwischendurch Infos abrufen, genügt ein kurzer Druck auf die Taste des Sensors und ihr erhaltet im Audiofeedback die gewünschte Info.

 

Drückt ihr die Taste am Sensor zweimal schnell hintereinander, könnt ihr die Session pausieren und mit nochmaligem Doppeldruck wieder starten.

 

 

 

Die nette englischsprachige Stimme der App informiert euch zwischendurch auch über eure Gesamtanzahl an Strokes, dass sich eure Distanz pro Stroke oder eure Geschwindigkeit vermindert hat oder dass ihr schneller geworden seid.

 

Lasst euch nicht verwirren! Diese Infos kommen von der App, die auch weiter eure Weg- und Zeitdaten aufzeichnet wenn ihr die Session pausiert habt.

 

Die App kann auch eure Herzfrequenzrate aufzeichnen. Dazu ist ein separates Bluetoothgerät erforderlich.

 

Laut Motionize können dafür Bluetoothgeräte (Brustgurt oder ähnliches) aller Hersteller verwendet werden außer GARMIN.

 

Wir haben die Erfahrung gemacht dass auch SUUNTO Brustgurte für die Bluetoothverbindung nicht sichtbar sind.

 

 

 

 

Aufgezeichnete Daten eurer Sessions könnt ihr euch in der History in 4 Screens ansehen: OVERVIEW, INSIGHT, LEFT VS RIGHT und LAPS.

 

Im INSIGHT könnt ihr euch bis zu 2 Parametern grafisch  darstellen lassen.

 

So seht ihr beispielsweise, welchen Einfluss eine höhere Paddelfrequenz (SPM – Strokes per minute) auf eure Geschwindigkeit (SPEED) hat.

 

Der Screen L VS. R zeigt euch nicht nur den durchschnittlichen Einstechwinkel jeder Seite, sondern auch den Anteil eurer Strokes rechts und links in Prozent.

 

 

Unser Fazit: Sensor und App sind für euer persönliches Training mit optischer Leistungskontrolle und Audiofeedback ein unersetzlicher Partner.

 

Für eure Touren ist das Audiofeedback eine hilfreiche Unterstützung.

 

Akutelle Bezugsquelle: http://ck-surfdistribution.de


MOTIONIZE SUPerior

Das coole Gadget hat ein Update bekommen


 

 

 

Als wir voriges Jahr zum ersten Mal über das ultimative Trackingteil berichtet haben, war Euer Interesse/Echo enorm.

 

Die technischen Fähigkeiten des Motionize sind ja tatsächlich ziemlich überwältigend, deshalb haben wir als eine der ersten Tester dem Hersteller noch ein paar Ideen mitgegeben, die jetzt umgesetzt wurden.

 

Ab sofort wird der Einstechwinkel live angezeigt und so kann jeder Paddler während dem Training laufend seinen Stroke verbessern.

 

Des weiteren konnte man zuvor seine Statistik erst nach getanener Arbeit ansehen. Nun kannst Du schon alle Parameter während des Trainings abrufen.

 

Die Version 1.7.11 der App kann noch viel mehr!


Wischt Du im Livebetrieb über den Screen,  werden Dir ab sofort folgende Infos angezeigt:

 

        Entry angle - Einstechwinkel

        DPS (distance per stroke) - Zurückgelegte Strecke pro Stroke

        Spm (stroke per minute) - Stroke per Minute

        Calories - Verbrauchte Kcal

        Strokes - Gesamtanzahl der Strokes und

        Heart rate - Herzfrequenz

 

Das steigert den Wert des coolen Gadgets für Trainingseinheiten enorm.


Mehr Infos: mail@standuppaddeln.at

Redaktion: Thomas Umlauf